Sie befinden sich hier:

Waiblingen beeindruckt mit Qualität und holt sich Q3-Award zusammen mit Magdeburg und Grefrath!

Gruppenbild der Preisträger, Wattbewerb Quartals-challenge

Waiblingen, 12.12.2022
„Herzlich willkommen in Waiblingen!“ Mit diesen Worten begrüßten Klaus Läpple, Abteilungsleiter Klimaschutz und Umwelt, und Wanja Leippold, Klimaschutzmanager der Stadt Waiblingen, das Preisvergabe-Komitee von Wattbewerb, bestehend aus Holger Bruch und Rainer Romer.


Wattbewerb ruft alle Kommunen in ganz Deutschland zu erhöhten Anstrengungen für die Energiewende auf mit der Herausforderung: Welche Stadt oder Gemeinde verdoppelt die lokal installierte PV-Leistung als erste? Gewinnen können die Kommunen mit dem größten Zuwachs pro Einwohner.


Die beiden Klimaschützer vom Orga-Team Wattbewerb überreichten der Stadt heute einen Award in Anerkennung der hohen Güte der lokalen Daten im Marktstammdatenregister (MStR). Dieses von der Bundesnetzagentur ins Leben gerufene Portal listet sämtliche Stromerzeugungs-Kraftwerke und ebenso Stromspeicher bundesweit auf. Damit steht für alle relevanten Player in ganz Deutschland ein Informationsdatenpool zur Verfügung, auf das die Steuerungsorgane der Energiewende permanent zugreifen. „Die Überprüfungen und Korrekturen sind sehr wichtig“, so Holger Bruch von Wattbewerb, da die Registrierungsdaten teilweise fehlerhaft eingegeben wurden. Als besonders auffällig gilt hier der sogenannte Tausender-Fehler, der sich ergibt, wenn beim Registrieren die Kilowattpeak-Angabe anstelle in Kilowattpeak fälschlicherweise in Wattpeak eingegeben wird. Und das geschieht leider häufig! Deshalb hat Wattbewerb im Quartal 3/2022 die Kommunen aufgerufen, ihre lokalen MStR-Daten zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Und dabei haben sich die Netzbetreiberinnen der Gemeinde Grefrath, der Stadt Waiblingen und die ebenso teilnehmende Großstadt Magdeburg besonders positiv hervorgetan. „Anfang 2021, als Wattbewerb gerade gestartet ist, hatte das MStR noch einen Fehler von ca. 20% ausgewiesen, der unterdessen nach vielen Überprüfungen und Korrekturen auf weniger als 5% geschrumpft ist,“ erklärt Rainer Romer, Wattbewerb. Wattbewerb lobt in jedem Quartal einen Award für die teilnehmenden Kommunen aus, um die Aufmerksamkeit in jeder Spielphase hoch zu halten.


Die Webseite von Wattbewerb stellt vielerlei statistische Informationen für jede teilnehmende Kommune kostenlos zur Verfügung. Im Ranking selbst steht Waiblingen aktuell auf #69 und damit im guten Mittelfeld der teilnehmenden Städte. Seit Spielbeginn am 12.02.21 bauten die BürgerInnen von Waiblingen ca. 100 Wattpeak pro Kopf zu. Ein Klick auf den Namen der Stadt in der Rankingtabelle öffnet eine Dashboard-Seite, die unter anderem einen genauen Überblick über die Zuwächse in den letzten Monaten aufzeigt. „Im Juni haben wir eine große Anlage im DAIMLER-Werk ans Netz genommen, das sieht man im Diagramm sehr schön“, erläutert Wanja Leippold.

Zusätzlich zur Award-Urkunde erhält das Klimaschutzbüro eine Ausgabe des 2023 Karikaturen-Kalenders, der vom Solarenergie-Fördervereins SFV für diesen Award gespendet wurde.

Hier kannst Du nach einem Stichwort suchen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner